Das Erblühen des Herz-Lotos

Das Herzchakra, auch Lotos des Herzen oder Anahata-Chakra genannt, ist der Sitz des wahren Selbst, unsere intuitiven und spirituelle Intellegenz. Nur wenn wir uns mit ihm verbinden, können wir ein erwecktes Leben führen und das Leben mit all seiner Schönheit und liebe erfahren. Wenn wir denn Lotos aber nicht erblühen lassen, ziehen Angst und Furcht in unser Leben ein, in dem das Ego dominiert und das deshalb unerfüllt bleiben wird. Die vedischen und tantrischen Weisheitslehrern nehemn immer wieder Bezug auf die  fundamentarischen Lehren des Lotos des Herzen.

Im Chandogya Upanishad, 7/6 Jahrundert v. Chr. steht

In der Stadt Brahmans, die der Körper ist, befindet sich das Herz, und ist ein kleiner innenraum. Dieser Innenraum hat die Form des Lotos, und darin wohnt das, nach dem man suchen muss. So groß wie das Uninversum außen, so groß ist auch das Univerum im Lotos des Herzen. Dort drin sind Himmel und Erde, die Sonne, der Mond, alle Planeten Gestirne. Was im Makrokosmos ist, ist auch im Mikrokosmos. Auch wenn das Alter den Körper heimsucht, wird der Lotos des Herzen nicht alt. Beim Tod des Körpers stirbt er nicht. Das wahre Selbst, das darin wohnt, ist unberührt von jeder Tat, jeder Begebenheit, jeder Beurteilung. Er ruht dort in seiner eigenen Herrlichkeit.