Denk dir nicht schon vorher alles kaputt

Wenn jemand im Auto die Kontrolle verliert, damm Kuckt er sofort nur noch auf die Mauer auf die er auf keinen Fall fahren will und natürlich steuert er direkt drauf zu. Das selbe passiert im Leben man geht dort hin worauf man sich konzentriert. Konzentriere dich also nicht darauf wovor du Angst hast sondern darauf was du willst….und mach es zu deiner Wirklichkeit um so sicherer man sich ist dass das was man will wirklich wahr werden kann umso einfacher ist es für das Gehrin ein Weg dorthin zu finden. Wie auch schon Buddha es formuliert hat –> Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Der Mensch neigt dazu, bevor etwas eingetroffen ist, sich schon auf das schlimmste gefasst zu machen, damit die potentielle Enttäuschung nicht zu hart ausfällt. Hört doch einfach auf damit und lasst euch positiv überraschen …überrascht euch selber mit Positiven Gedanken und Taten.

JETZT Konzentrierst du dich auf das was du HEUTE tun willst und was du HEUTE erreichen willst, die meisten danken daran was sie tun müssen, denk du daran was du tun willst, wenn willst du begeistern, glücklich machen, zum lachen bringen oder einfach nur jemanden helfen.

Wir sollten nicht vergessen das alles was wir in der äußeren Welt sehen hat seinen Ursprung in der inneren Welt.

Swami Sivanada sagte:

Der Mensch sät einen Gedanken und erntet eine Handlung. Er sät eine Handlung und erntet eine Gewohnheit.

Er sät eine Gewohnheit und erntet einen Charakter.Er sät einen Charakter und erntet ein Schicksal.Daher ist das Schicksal dein eigenes Werk.

Du hast es geschaffen. Du kannst es aufheben,indem Du edle Gedanken pflegst, tugendhaft handelst und Deine Denkweise änderst.