Liebe braucht keine Gründe

„Liebe braucht keine Gründe – das ist die Schönheit der Liebe und die Freiheit der
Liebe. Hass ist eine Fessel. Hass ist ein Gefängnis – in das du dich selbst sperrst. Und Hass bringt Hass hervor, Hass provoziert Hass. Wenn du jemanden hasst, erzeugst du Hass im Herzen dieses Menschen gegen dich selbst. Und die ganze Welt existiert in Hass, in Destruktivität, in Gewalt, in Eifersucht, in Konkurrenzdenken. Die Menschen gehen sich gegenseitig an die Kehle, entweder in Wirklichkeit, als tatsächliche Handlung, oder zumindest in ihren Köpfen, in Gedanken. Jeder bringt jemanden um, tötet jemanden. So haben wir aus dieser schönen Erde eine Hölle gemacht – sie hätte ein Paradies sein können.
Liebe, und die Erde wird wieder ein Paradies. Und die enorme Schönheit der Liebe ist, das sie keine Gründe braucht. Die Liebe fließt ohne Grund aus dir heraus, sie ist dein verströmendes Glück, sie ist das Teilen deines Herzens. Sie ist das Teilen eines Gesangs, der aus deinem Sein kommt. Und Teilen ist so beglückend – daher teilt man. Teilen um des Teilens willen, ohne jeden anderen Grund.

Aber die Liebe, die du bisher gekannt hast, ist nicht die Liebe über die Buddha spricht, über die ich spreche. Deine Liebe ist nichts anderes als die Kehrseite von Hass. Daher braucht deine Liebe einen Grund: Gestern ist jemand freundlich zu dir gewesen, er war so nett, dass du ihn liebst. Das ist nicht Liebe, das ist die Kehrseite von Hass – der  Grund beweist es. Oder jemand wird morgen nett zu dir sein: die Art, wie er dich anlächelt, die Art, wie er mit dir spricht, die Art, wie er dich für morgen in sein Haus eingeladen hat – er wird sehr liebevoll sein. Und du empfindest große Liebe. Das ist nicht die Liebe, über die Buddha spricht. Das ist Hass in der Verkleidung der Liebe – darum kann deine Liebe in jedem Moment in Hass umschlagen. Kratz ein bisschen an einem Menschen, und die Liebe verschwindet und Hass keimt auf. Sie ist nicht einmal hauchdünn. Sogar die sogenannten großen Liebenden kämpfen ständig miteinander, sie gehen sich ständig an die Kehle – nörgelnd, destruktiv. Und die Menschen glauben, das wäre Liebe … Deine Liebe ist nicht wirkliche Liebe, sie ist das Gegenteil. Sie ist Hass, verkleidet als Liebe, getarnt als Liebe, zur Schau gestellt als Liebe. Wirkliche Liebe braucht keine Gründe. Sie denkt nicht an gestern, sie denkt nicht an morgen. Wirkliche Liebe ist spontanes Aufwallen von Freude in dir, und ihr Teilen und ihr Verströmen – ohne andere Gründe, ohne andere Motive als die Freude, sie zu teilen.“

Ich möchte dich lieben, ohne dich einzuengen,
dich wertschätzen, ohne dich zu bewerten,
dich ernst nehmen, ohne dich auf etwas festzulegen,
dich einladen, ohne Forderungen an dich zu stellen,
dich informieren, ohne dich zu belehren,
dir etwas schenken, ohne Erwartungen daran zu knüpfen,
dir meine Gefühle mitteilen, ohne dich dafür verantwortlich zu machen,
dir helfen, ohne dich zu beleidigen,
zu dir kommen, ohne mich dir aufzudrängen,
mich von dir verabschieden, ohne Wesentliches versäumt zu haben,
mich um dich kümmern, ohne dich verändern zu wollen,
mich an dir freuenso
wie du bist.